NEUER UNTERNEHMERGEIST

DIE ONLINE-PLATTFORM FÜR DEN MITTELSTAND UND DIE STARTUP-BRANCHE

STEFAN C. HEILMANN, MANAGING DIRECTOR UND HEAD OF INTERNET & TECH DESK DER IEG – INVESTMENT BANKING GROUP

15.02.2016
Interview mit Stefan C. Heilmann über die Gründer-Branche

Was war für die Start-up-Branche im vergangenen Jahr 2015 das wichtigste Ereignis?
Die Highlights in 2015 waren die große Finanzierungsrunde des Berliner Online-Auktionshauses Auctionata mit den bestehenden Investoren sowie die spektakuläre Übernahme von Wunderlist durch Microsoft. Das waren starke Signale für die Startup-Szene in Deutschland. Es mangelt nicht an klugen Köpfen, sondern an Kapitalgebern, die in der Lage sind, Startups in späteren Finanzierungsrunden zu finanzieren.

Welche Gründer-Branche hat Ihrer Ansicht nach das größte Potenzial für die Zukunft?
Grundsätzlich all jene Branchen, die auf innovativen Technologien basieren und sich nicht auf das Kopieren von Geschäftsmodellen fokussieren. Innovativ sind dabei solche Technologien, die traditionelle Prozesse durch innovative Technologien ersetzen (z.B. Cloud-Services, SaaS, DaaS), verbessern (z.B. Security, Open Source) oder revolutionieren (z.B. Internet of Things bzw. Home Tech).

Welchen Tipp haben Sie für Menschen, die Gründer werden wollen?
Erfolgreiche Gründer treibt eine ausgeprägte Passion und Freude für das, was sie tun. Im Zentrum allen Denkens steht der Kunde bzw. Nutzer und dessen Problemlösung. Weiterhin sind erfolgreiche Gründer Teil eines performanten Teams, haben einen Blick für das Wesentliche und verzetteln sich nicht leichtfüßig. Gründen kann (und sollte) eine große persönliche Erfüllung sein!

Wenn Sie die Start-up-Szene in Deutschland mit nur einem Wort beschreiben müssten, wie würden sie diese benennen?
Berlin!


  • TAGS